Vormundschaft

Vormundschaft bezeichnet die Übernahme von Aufgabe der Fürsorge. Die Vormundschaft ist gesetzlich geregelt. Für ein minderjähriges Kind wird zum Beispiel durch das Gericht ein Vormund bestellt, wenn beide Elternteile sich nicht ausreichend um die Angelegenheiten ihres Kindes kümmern können. Auch ein plötzlicher Unfall, ein Schlaganfall sowie andere schwere Krankheiten können zu geistiger und körperlicher Gebrechlichkeit von Elternteilen führen und somit einen Vormund erfordern.

Gerne erteilt Ihnen das Jugendamt nähere Auskünfte: