>  Bürgerportal Stadt Detmold > Dienstleistungen > Ein- & Auswanderung

Führerschein wiederbekommen

Bei dieser Dienstleistung handelt es sich um eine externe Dienstleistung. Details zu dieser Dienstleistung finden sie unter folgendem Link:
Kreis Lippe

Was ist passiert?

Ein Gericht oder die Fahrerlaubnisbehörde hat Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen. Ob Sie nach Ablauf der festgesetzten Sperrfrist eine neue Fahrerlaubnis erhalten, entscheidet auf Antrag die für den Wohnsitz zuständige Fahrerlaubnisbehörde.

Wo kann ich den Antrag stellen?
Den Antrag auf Erteilung einer neuen Fahrerlaubnis/Wiedererteilung einer Fahrerlaubnis stellen Sie bei der Führerscheinstelle des Kreises Lippe. Dies müssen Sie persönlich tun.

Ein eventuell dazu erforderliches Führungszeugnis können Sie Meldebehörde Ihres Hauptwohnsitzes oder auch online beantragen

Wann kann ich den Antrag stellen?
Sie können den Antrag frühestens 3 Monate vor Ablauf der Sperrfrist stellen.

Die Fahrerlaubnisbehörde bestimmt, ob noch weitere Eignungsgutachten beizubringen sind. So ist bei einer wiederholten Entziehung der Fahrerlaubnis oder bei Blutalkoholkonzentrationen von mehr als 1,6 Promille in der Regel eine medizinisch-psychologische Begutachtung erforderlich. Wenn die Fahrerlaubnis nicht länger als zwei Jahre entzogen ist, sind in der Regel keine neuen Fahrerlaubnisprüfungen erforderlich. Diese Frist beginnt z.B. bei der Sicherstellung oder Beschlagnahme des Führerscheines durch die Polizei. Wenn die Prüfungen neu abgelegt werden müssen, entfällt die sonst vorgeschriebene Pflichtausbildung in der Fahrschule. Die Fahrschule Ihrer Wahl bestimmt den erforderlichen Ausbildungsumfang individuell.

 

Bei der Antragstellung sind zunächst ca. 80,00 Euro zu zahlen. Die später noch zu zahlenden Gebühren richten sich nach dem Aufwand für die Überprüfung Ihres Antrages.

Für alle Klassen:

  • aktuelles Lichtbild (35x45mm) ohne Kopfbedeckung
  • Personalausweis/Pass Für die Klassen A1, A-beschränkt, A-unbeschränkt, B, BE:
  • Sehtestbescheinigung (nicht älter als zwei Jahre)
  • Nachweis lebensrettende Sofortmaßnahmen (nicht erforderlich, wenn die entzogene Fahrerlaubnis nach dem 31.07.1969 erteilt worden war)

Für die Klassen C1/C1E, C/CE,D1/D1E,D/DE:

  • Nachweis über die Ausbildung in Erster Hilfe (nicht erforderlich, wenn die entzogene Fahrerlaubnis nach dem 31.07.1969 erteilt worden war)
  • Bescheinigung über ärztliche Untersuchung
  • Ärztliche Untersuchung des Sehvermögens
Entziehung,Ersatzführerschein,Fahrerlaubnisbehörde,Fahrerlaubnis wiedererteilen,Fleppe,Fleppe wech,Fleppe weg,Fluppe,Führerschein,Führerschein ersetzen,Führerscheinstelle,Karteikartenabschrift,Karteikartenabschrift des Führerscheins beantragen,Lappen,Lappen fort,Lappen fott,Lappen futsch,Lappen weg,medizinisch-psychologisches Gutachten,medizinisch-psychologische Untersuchung,MPG,MPU,Neuerteilung,Punkteabbau,Umschreibung,Verlust,Verzicht,Wiederausstellung eines Führerscheines
Ihre Ansprechperson
Kreis Lippe
Kontakt
E-Mail: poststelle(at)vps.kreis-lippe.de
Telefon: 05231 - 62-0

Öffnungszeiten
Öffnungszeiten
Montag:07.30 - 18.00 Uhr
Dienstag:07.30 - 18.00 Uhr
Mittwoch:07.30 - 18.00 Uhr
Donnerstag:07.30 - 18.00 Uhr
Freitag:07.30 bis 13.00 Uhr