Kirchensteuer

Die Kirchensteuer ist eine Steuer, die in der Bundesrepublik Deutschland von Religionsgemeinschaften mit der Stellung einer Körperschaft des öffentlichen Rechts für ihre Mitglieder erhoben wird. Sie soll die Ausgaben der Kirchen in ihrer Gemeindearbeit mitfinanzieren. Die Kirchenlohnsteuer wird stellvertretend für die Kirchen von den Finanzämtern eingezogen, die hierfür eine Aufwandsentschädigung erhalten. Bemessen wird die zu zahlende Kirchensteuer am der Einkommens- bzw. Lohnsteuer.


Wir bieten zu diesem Thema leider keine Dienstleistungen an.
Bitte informieren Sie sich z.B. beim Finanzamt Detmold.

Den Austritt aus der Kirche beantragen Sie beim zuständigen Amtsgericht.